Sanierungsarbeiten in Korneewka

In und an den Gebäuden des St. Lorenz-Schulkomplexes gibt es immer etwas auszubessern. Einerseits sind die Räumlichkeiten beständig durch den Schul- und Kindergartenbetrieb stark in Anspruch genommen, andererseits zehrt das raue Klima an der Bausubstanz. Dabei handelt es sich vorwiegend um mehr oder weniger kleinere Sanierungsarbeiten, deren wir auch im vergangenen Schuljahr viele durchgeführt haben. Im Anschluß sollen aber nur zwei Neubauten unserer Handwerker erwähnt werden:
Auf der Hofseite des Schulgebäudes hat man zum Schutz vor Niederschlag und Glatteis die beiden Seiteneingänge überdacht. Der linke Eingang führt zur Schulküche und wird täglich benutzt. Über ihn erfolgt die Zulieferung der Lebensmittel und ebenso die Essensausgabe für den Kindergarten. Beim Zugang in den rechten Hausflügel handelt es sich um einen Notausgang, der auch als Raucherecke für die Lehrer dient.
Wesentlich mehr Arbeit haben die neuen Treppengeländer im Kindergarten erfordert. Die Materialkosten dafür wurden mit einer Spende von Fr. Isabella Burböck aus Salzburg beglichen. Die alten Geländer bargen für die Kinder eine ernste Unfallgefahren. Einerseits war der Abstand zwischen den Gitterstäben viel zu groß und die Gestaltungselemente im Geländer konnten die Kinder leicht zum Klettern verleiten. Andererseits war das an die Treppe anschließende Geländer im ersten Stock sehr niedrig, wodurch eine Absturzgefahr für dort spielende Kinder bestand.
Im kleineren Treppenhaus beim Seiteneingang des Kindergartens ist die Demontage des alten und der Einbau des neuen Geländers bereits im vergangenen Winter erfolgt. Das neue Treppengeländer beim Haupteingang konnte aus Rücksicht auf den Kindergartenbetrieb erst in den Sommerferien eingebaut werden.