Letzte Maiandacht 2017

Bei der letzten Maiandacht im Jahr 2017 waren die Blindenmarkter zu Gast im Auhof. Über 50 Gläubige hörten die wahren Geschichten unseres Spirituals Becker über den Rosenkranz. Der Rosenkranz mit seinen fünf Geheimnissen sei wie die Schleuder Davids, der sich vor dem Kampf gegen den Riesen Goliath fünf Steine mitnahm. Im 2. Weltkrieg wurde eine Gruppe Soldaten durch einen Bombenangriff verschüttet. Der Offizier fing an, den Rosenkranz um Rettung zu beten, ein Soldat aber machte sich vor allen darüber lustig. Nach dem Gebet bat der Offizier diesen Soldaten auf der Karte die Stelle zu markieren, an der Maria sie aus dem zerstörten Bunker befreien werde. Am nächsten Morgen wurde tatsächlich in einem neuerlichen Angriff genau diese Stelle freigelegt und die Mannschaft war durch die Hilfe Marias gerettet.

In den Erscheinungen von Fatima rief Maria eindringlich zum Rosenkranzgebet auf. Viele schöne Erzählungen zeigen, dass Maria denen hilft, die den Rosenkranz beten und sie, die Mutter Jesu, mit kindlichem Vertrauen verehren. Die Maiandachten sind fromme Andachtsübungen in der heiligen Kirche, in denen wir Maria verehren und noch etwas lernen können, dass nämlich dieses Vertrauen auf Maria erhört wird.