Barmherzigkeitssonntag

Schon seit Jahren laden die SJM am Barmherzigkeitssonntag in den Auhof zu Vorträgen, Gebet und Beichte ein. Pater Florian B. referierte über die Offenbarungen an die hl. Schwester Faustyna: „Die glücklichste Seele ist jene, die sich meiner Barmherzigkeit anvertraut, denn ich selbst kümmere mich um sie“ – so spricht Jesus zur polnischen Schwester. Pater Anton B. betonte in seinem Vortrag die Bedeutung der persönlichen Opfer im geistlichen Leben. Die „Stunde der Barmherzigkeit“ von 15.00 – 16:00 Uhr wurde vor dem Allerheiligsten mit Gebet, Gesang und Stille begangen. Zeitgleich nutzten viele Besucher das Angebot zur Heiligen Beichte. Nach der Heiligen Messe empfingen die Gläubigen den Einzelsegen mit einer Reliquie des Seligen Michael Sopocko, des Beichtvaters der hl. Schwester Faustyna.