Beginn des neuen Schuljahres in Kasachstan

Am 1. September begann in ganz Kasachstan das neue Schuljahr 2016/2017. Gleich nach der feierlichen Eröffnung wurde die neue Direktorin unseres St. Lorenz Gymnasiums, Jekaterina Dmitrijevna (Bild unten), offiziell vorgestellt. Sie arbeitet bereits seit 15 Jahren an unserer Schule und ist seit acht Jahren in der Schulleitung tätig. Somit kennt sie nicht nur die Schwerpunkte und Traditionen unserer Schule sehr gut, sondern bringt auch viel administrative Erfahrung für ihre neue Aufgabe mit.
Mit dem Anfang des neuen Schuljahres nehmen sieben neue Lehrer ihre Arbeit an unserer Schule auf, darunter auch Fr. Sandra Wurzer aus Österreich. Sie wird für ein Jahr dankenswerter Weise, neben Sr. Kunigunde und Sr. Agnes, als Muttersprachlerin Deutsch unterrichten. Das ist für die Gymnasiasten eine wunderbare Möglichkeit, diese Sprache in der Praxis noch besser beherrschen zu lernen.
Im Rahmen der Eröffnungsfeier wurden insgesamt neun DSD-Diplome an Schüler unserer Oberstufe verliehen. Sechs B1/A2 und drei B1 Diplome, wobei letztere zu einem Auslandsstudium an einer deutschsprachigen Universität berechtigen.
Eine besonders optisch auffällige Neuerung ist auf den Bildern in diesem Bericht zu sehen. Mit dem 1. September wurde nämlich eine Schuluniform in Kasachstan verbindlich eingeführt. Ihr Aussehen ist allerdings nicht vorgeschrieben. So haben z.B. die Behörden unseres Landkreises für alle Schulen in ihrem Gebiet eine einheitliche Bekleidung festgelegt. Diese Anordnung erleichtert den in den ländlichen Regionen doch häufigen Schulwechsel der Kinder, indem somit für die Eltern zusätzlichen Unkosten für neue Kleider wegfallen.
Unsere diesjährigen 19 Schulanfänger wurden an ihrem ersten Schultag ganz herzlich mit kleinen Geschenken begrüßt.